Vier ehemalige Siegerinnen bei 10. Salzburger Frauenlauf
© Salzburger Frauenlauf / Uwe Brandl
27. Jun 2018

Vier ehemalige Siegerinnen bei 10. Salzburger Frauenlauf

Salzburgs aktuelles Lauf-Aushängeschild bei den Frauen, Cornelia Moser startet beim 10. Salzburger Frauenlauf am kommenden Sonntag, 1. Juli gleich doppelt: Sie bestreitet erst den 5,4km-Lauf und anschließend den Hervis-10km-Lauf, bei dem sie als Titelverteidigerin und Streckenrekordhalterin ins Rennen geht. Neben der Pinzgauerin nehmen drei weitere, ehemalige Siegerinnen beim großen Jubiläum von Salzburgs größtem Lauffest nur für Frauen und Mädchen teil.


Mehrfache Landesrekordhalterin

Cornelia Moser (LC Saalfelden), von allen nur „Conny“ gerufen, ist akuell das größte Straßenlauftalent Österreichs. Anfang April verbesserte die 24-Jährige den Salzburger Landesrekord im Marathonlauf auf eine Zeit von 2:39:15 Stunden, auch im Halbmarathon und im 10km-Straßenlauf ist die Pinzgauerin die Nummer eins. Im vergangenen Jahr dominierte sie den Hervis-10km-Lauf mit einer Siegerzeit von 35:24 Minuten. Heuer läuft sie zusätzlich den 5,4km-Lauf, der 40 Minuten vor dem Hervis-10km-Lauf startet. Diese Art von Doppelstart absolvierte die Saalfeldnerin bereits vor fünf Wochen beim Österreichischen Frauenlauf in Wien, wo sie sich über die längere der beiden Distanzen lediglich der Schwedin Charlotte Karlsson geschlagen geben musste. Je länger die Distanz, desto wohler fühlt sich Moser.


Hervis-10km-Lauf mit den drei letzten Siegerinnen

Neben Cornelia Moser starten mit dem Salzburger Lauf-Urgestein Sabine Hofer (LAC Salzburg), Angelika Tafatsch und Katarina Lovrantova weitere drei ehemalige Siegerinnen beim zehnjährigen Jubiläum des Salzburger Frauenlauf. Sabine Hofer, zweimalige Siegerin des Salzburg Marathon, gewann 2017 über die kürzere Distanz und im Jahr davor über die längere. Tafatsch und Lovrantova triumphierten in den Jahren 2014 und 2015 über 10km. Während Hofer und Tafatsch den Hervis-10km-Lauf bestreiten, hat sich die Slowakin dieses Mal für die 5,4 Kilometer lange Distanz entschieden.

Exklusive Jubiläums-Medaille und spannendes Programm

Siegerinnen sind am Sonntag alle Läuferinnen und Walkerinnen, die die Ziellinie im Volksgarten überqueren. Sie nehmen die exklusive Jubiläums-Finisher-Medaille als denkwürdige Erinnerung an ein fantastisches Lauf- und Walkingerlebnis in der gewohnt besonderen Atmosphäre des Volksgartens mit nach Hause. Erstmals gibt es bei der Jubiläumsausgabe von Salzburgs größtem Aktivsportevent nur für Frauen und Mädchen die Möglichkeit, sich Name und Laufzeit auf der Rückseite der Finisher-Medaillen eingravieren zu lassen.

Das abwechslungsreiche und spannende Programm mit vielen Specials rund um die sportlichen Bewerbe lädt die Teilnehmerinnen mit ihren Familien zum stimmungsvollen Verweilen im Volksgarten ein. Für beste musikalische Unterhaltung und kulinarischem Genuss ist ebenso gesorgt wie für ein spannendes Aktiv-Programm für Kinder.

Drei Bewerbe: 5,4km-Lauf, Hervis-10km-Lauf und Kids Race

Der erste Startschuss beim 10. Salzburger Frauenlauf fällt um Punkt 9:30 Uhr. Dann gehen die Läuferinnen auf die aufgrund eines leicht veränderten Start- und Zielbereichs nun 5,4 Kilometer lange Strecke, die vom Volksgarten südwärts bis zum Wilhelm-Kaufmann-Steg führt und auf der gegenüberliegenden Salzachseite zurück zur Karolinen Brücke und von dort auf direktem Weg auf die Zielgerade im Volksgarten. Nur zwei Minuten später starten die Walkerinnen ins Rennen. Der Startschuss für die Teilnehmerinnen des Hervis-10km-Lauf, die zusätzlich eine Schleife in der Josefiau und eine zweite Runde mit dem Überfuhrsteg als Wendepunkt absolvieren, fällt um 10:10 Uhr. Das sportliche Programm wird durch ein Kids Race über rund 800 Meter mit Start um 11:30 Uhr abgerundet.

Bereits um 9 Uhr findet das beliebte, gemeinsame Warm-Up-Programm für alle Teilnehmerinnen unter der Leitung eines Coaches von Frischluft Outdoor Fitness World statt.


Charity-Initiative zu Gunsten der Österreichischen Krebshilfe Salzburg

Der Salzburger Frauenlauf und seine Teilnehmerinnen unterstützen auch bei der 10. Auflage eine Charity-Initiative zu Gunsten der Österreichischen Krebshilfe Salzburg. Neben den Direktspenden der Teilnehmerinnen gehen der Gesamterlös des Verkaufs der Tombola-Lose (Jedes zweite Los gewinnt!), der Gesamterlös aus dem Kuchenverkauf des Tages-Eltern-Zentrums (TEZ) und eine Direktspende von Veranstalterin Ruth Langer von einem Euro pro Finisherin in den Spendentopf. Außerdem beteiligen sich die Partner des Salzburger Frauenlauf an der Charity-Initiative zum Thema Brustgesundheit der Frau, darunter die Gastronomie-Partner Daimler‘s, Mucho Gusto, Urban Monkey und Espresso mobil.

Anmeldung vor Ort

Alle kurzentschlossenen Läuferinnen und Walkerinnen haben die Möglichkeit, sich bei der PrimaDonna Sportiva in der Shopping Arena für die Bewerbe am Sonntag anzumelden – und zwar am Freitag, 29. Juni von 13–18:30 Uhr und am Samstag, 30. Juni von 10–17 Uhr. Zu diesen Zeiten findet auch die Startnummernabholung für alle Teilnehmerinnen statt.