10-km-Strecke AIMS-zertifiziert
24. Oct 2017

10-km-Strecke AIMS-zertifiziert

Am 17. Oktober 2017 vermaß Rainer Soos, Österreichs einziger AIMS-akkreditierter Vermesser, die Strecke für den Hervis-10km-Lauf beim Salzburger Frauenlauf. Am 1. Juli 2018 erwartet daher alle Teilnehmerinnen eine an den AIMS-Bestimmungen orientierte und abgenommene Strecke. Damit können auf dieser Distanz erzielte Leistungen hinkünftig auch als Rekorde anerkannt werden. Eine Streckenvermessung auf Basis der von der Vereinigung der wichtigsten internationalen Marathonläufe und Distanzläufe (AIMS) definierten Kriterien ist Voraussetzung für eine Aufnahme von Leistungen in die Rekordbücher.

„Die AIMS-Zertifizierung der 10km-Strecke beim Salzburger Frauenlauf ist ein weiteres Qualitätssiegel für die Veranstaltung. Zahlreiche Läuferinnen werden beim Jubiläum des Salzburger Frauenlauf ein wunderbares Lauferlebnis mit einer persönlichen Bestleistung krönen“, sagt Veranstalterin Ruth Langer.

Mit der aktuellen Streckenvermessung steigt der Hervis-10km-Lauf beim Salzburger Frauenlauf in den Kreis der vom Club RunAustria organisierten Laufevents mit nach den AIMS-Bestimmungen vermessenen Strecken auf. Dieser umfasst die Marathon-, Halbmarathon- und 10km-Distanz im Rahmen des Salzburg Marathon und den Jedermannlauf. Alle bei diesen Läufen erzielten Leistungen sind bestlistenreif und für Rekorde gerüstet.

Beim Vergleich mit der am 2. Juli 2017 absolvierten Distanz, fehlten einige Meter. Daher können die erzielten Leistungen gemäß der Bestimmungen nicht in die ÖLV-Bestenliste aufgenommen werden. Auch der SLV-Rekord von Cornelia Moser vom LC Saalfelden erfährt somit keine Anerkennung.