4.529 € an Spende an die Salzburger Krebshilfe
v.l.: Petra Fuchs, DDr. Anton- H. Graf, Ruth Langer und Karin Walker. © Salzburger Frauenlauf / Uwe Brandl
06. Jul 2016

4.529 € an Spende an die Salzburger Krebshilfe

Nicht nur das Rekordteilnehmerinnenfeld an Läuferinnen und Walkerinnen darf sich über eine äußerst gelungene, achte Austragung des Salzburger Frauenlauf freuen. Auch für die Österreichische Krebshilfe Salzburg war die Veranstaltung ein voller Erfolg. Insgesamt wurde im Rahmen der Veranstaltung eine Spendensumme von € 4.529 generiert. „Was für ein Tag! Die rund 2.000 Läuferinnen und Walkerinnen erlebten bei bestem Laufwetter eine wunderbare Veranstaltung. Wir gratulieren Veranstalterin Ruth Langer und ihrem Team rund um Karin Walkner ganz herzlich zu dieser wunderbaren Frauenlauf-Veranstaltung in Salzburg. Eine großartige Erfolgsgeschichte! Unser Dank geht an alle, die mit dabei waren und gespendet haben. Vor allem aber danke ich Ruth Langer für ihren unermüdlichen Einsatz für die Gesundheit von Frauen“, freut sich Univ.-Doz. DDr. Anton-H. Graf, Präsident der Österreichischen Krebshilfe Salzburg.


Treuer Partner

Von der ersten Auflage des Salzburger Frauenlaufs ist die Österreichische Krebshilfe Salzburg als treuer Partner mit an Bord. Die Bewegungsaktion „Frau läuft!“ verfolgt das Ziel, so viele Frauen und Mädchen wie möglich zu mehr Bewegung und zu einem aktiveren Lebensstil zu motivieren. Außerdem wird bei diversen Aktionen rund ums Jahr auf die positive Wirkung von regelmäßiger Bewegung auf die Gesundheit, im speziellen auf die Brustgesundheit bei Frauen, verwiesen. „Uns freut es besonders, dass es immer mehr Frauen begeistert, beim Salzburger Frauenlauf dabei zu sein, sich zu bewegen und ganz nebenbei auch noch Gutes zu tun. Uns ist es sehr wichtig, darauf hinzuweisen, dass Bewegung in der Krebsprävention eine große Rolle spielt, aber auch in der Krebstherapie und Nachsorge vermehrt an Wichtigkeit gewinnt“, betont Graf.


Scheckübergabe bei Siegerinnenehrung

Veranstalterin Ruth Langer, Petra Fuchs, Leiterin des Geschäftsbereichs der Oberbank Salzburg, und Karin Walkner, Projektleiterin des Salzburger Frauenlauf, überreichten DDr. Anton-H. Graf nach dem Event einen Scheck in Höhe von 4,529,- €. Dieser Betrag errechnen sich aus dem Verkauf der Tombola-Lose, den Kaffee- und Kuchenverkauf des Tages-Eltern-Zentrums und aus den Spenden der Teilnehmerinnen, die sowohl während der Veranstaltung als auch im Rahmen der Online-Anmeldung möglich waren.